Twitter Logo
Pinterest Logo

 

Vorläufige Halbjahreszahlen: Stabile Umsätze, höhere Margen

München, 30. Juni 2017

- Umsatzverschiebung von Big Infrastructure hin zu Big Data

- Steigerung des EBITDA aufgrund höherer Margen 

- Integration des Big Infrastructure Geschäftsbereichs in das „Asset Based Consulting“ (ABC)

Die NorCom Information Technology AG rechnet im ersten Halbjahr mit einer Gesamtleistung von 7,7 Mio. Euro (2016: 7,8 Mio. Euro). Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) soll in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres bei 0,92 Euro (2016: 0,5 Mio. Euro) liegen.

„Im Big Data Bereich befinden wir uns in der Start-up-Phase“, erläutert Viggo Nordbakk, Vorstand der NorCom IT AG, die Zahlen. „Mit Umsatzschwankungen müssen wir derzeit noch rechnen, bis wir ein solides Kundenvolumen aufgebaut haben. Im ersten Quartal 2017 konnten wir zwei Lizenzverkäufe an die renommierten Automobilhersteller Daimler und Audi verzeichnen. Hier befinden wir uns derzeit in der Projekteinführungsphase. Geregelte Einnahmen über die Lizenzgebühren sind erst Ende des Jahres zu erwarten, wenn DaSense vollumfänglich im Einsatz ist und die Rechnungsstellung gemäß des Volumens der analysierten Daten erfolgt.“

Weiter wurde der bisherige Großauftrag der Bundesagentur für Arbeit auf den neuen Vertrag umgestellt: Hier ist der monatliche Umsatz um etwa 200 T€ gesunken. Auf diesem Niveau werden sich die Umsätze aus dem Vertrag in den kommenden Quartalen stabilisieren.

Erste Erfolge der Strategie zur Erhöhung der Profitabilität lassen sich im EBITDA ablesen. Trotz im Halbjahresvergleich nur stabiler Umsätze, konnte das EBITDA gesteigert werden. Dieser Effekt soll künftig noch mehr greifen: Lizenzeinnahmen oder das Mietmodell für die Softwarelösungen sorgen dann für planbare, regelmäßige Einnahmen mit hohem Deckungsbeitrag.

 

Ausblick und Strategie

„Wir verfolgen weiter unsere Strategie das Big Infrastructure Geschäft, das hauptsächlich auf Service Dienstleistungen basiert, zu einem Asset Based Consulting zu entwickeln. Unsere Consulting-Dienstleistungen werden dann ergänzend zu unseren eigenentwickelten Softwarelösungen angeboten. Durch diesen Umbau wollen wir noch profitabler wachsen und eine höhere Skalierbarkeit unseres Geschäftsmodells erzielen“, erläutert Viggo Nordbakk, Vorstand der NorCom Information Technology AG die Strategie des Unternehmens.

Im Bereich Vertrieb und Marketing setzt NorCom auf erfahrene Partner und ein flexibles, marktorientiertes Angebot. „Über unsere Partnerunternehmen können wir den Bekanntheitsgrad unserer Produktlösungen bei den relevanten Zielkunden erhöhen und uns neue Vertriebswege erschließen“, führt Nordbakk aus. „Weiter wollen wir Interessenten den Einstieg in Big Data mit NorCom so einfach wie möglich gestalten: Bereits einige Unternehmen haben unseren kostenlosen Testzugang erhalten.“

Neben der „On-Premise“-Installation von DaSense bietet NorCom Leistungen auch „as a Service“ in der Cloud an. Neukunden können damit das intelligente Produkt einfach nutzen ohne große Anfangsinvestitionen leisten zu müssen. Bestandskunden können bestehende Installationen schnell weltweit skalieren.

_______________________________________________________

 

NorCom ist ein Full-Chain-Supplier für Big Data-Solutions. Hochqualifizierte Consultants und Data Scientists entwickeln Ihrer Geschäftsstrategie entsprechend bedarfsgerechte Big Data- und Datenmanagement-Lösungen. Neben unseren Standard-Produkten bieten unsere Software-Experten kundenspezifische Individualanwendungen. Unsere Operations-Spezialisten gewährleisten den reibungslosen Betrieb Ihrer neuen Lösung.