BI-Plattform für sensible Daten

Stock Market Data

Die Aufgabe

Die bestehende Business Intelligence (BI)-Anwendung war geprägt durch Insellösungen, nicht zentral gemanagt und unstrukturiert. Die BI Anwendungen unseres Kunden sollten in höherer Qualität, zuverlässiger und günstiger zur Verfügung gestellt werden. Die sensiblen Daten sollten nach höchster Sicherheitsrichtlinie behandelt werden. Wir sollten die Umgebung neu konzipieren, standardisieren und für den Betrieb dieser Anwendungen eine neue Betriebseinheit aufbauen, die die Anwendungen anhand der IT-Betriebsprozesse nach ITIL auf der Basis fester Service Level Agreements (SLA) nach einheitlichen Standards betreibt.  

 

Die Herausforderung

Die Herausforderung bei diesem Projekt ist die hohe Änderungsrate (Changes) und das enorme Mengengerüst: Aus mehr als 250.000 Berichten werden jeden Monat etwa 80.000 von mehreren Tausend Anwendern aufgerufen, was die etwa 250 Server an ihre Leistungsgrenzen bringt. Gesetzliche Vorgaben und Anforderungen des Controllings, sowie reguläre Softwareupdates erzeugen die hohe Rate an Änderungen (Changes) in diesem Bereich, die keine Auswirkungen auf den SLA-konformen Betrieb der Anwendungen haben dürfen. Die Server und Serverumgebungen sind im Laufe der Zeit gewachsen, so dass eine Vielzahl verschiedener Versionen und Architekturen nebeneinander existiert, was die Betriebsaufwände erhöht. Es gibt keine einheitlichen Betriebsprozesse, was nicht mehr zeitgemäß ist und auch einheitliche Standards für die Servicequalität unmöglich macht. Eine weitere Herausforderung liegt in den für die Entwicklung nötigen Daten, auf die die Entwickler künfitg keinen Zugriff mehr haben dürfen.  

Unsere Lösung

Unsere hochqualifizierten Berater haben in umfangreichen Konzepten den Neuaufbau der Serverumgebungen geplant, durch die Aufteilung der Umgebungen (Schichtenarchitektur), die Standardisierung von Hard- und Software, die Automatisierung der regelmäßigen Aufgaben, die Standardisierung über Funktionsschichten und Serverfunktionsklassen, die Vereinheitlichung der Architektur für viele Verfahren, den qualitätsgesicherten Betrieb der Plattform durch den zentralisierten Betrieb, sowie die Einführung der Betriebsprozesse nach ITIL (ins besonders das Change-Management und Incident-Management) neue Maßstäbe gesetzt und bei deutlicher Kostensenkung eine höhere und definierte Servicequalität ermöglicht. Auch für die Sicherheit der Echtdaten wurde ein Konzept entworfen. Diese dürfen (ausnahmsweise) auch außerhalb der eigentlichen Produktivumgebung vorliegen, sind aber durch ein umfangreiches Berechtigungskonzept so abgeschirmt, dass die Entwickler zwar auf für die Entwicklung zwingend nötige Teile zugreifen dürfen, aber nicht den kompletten Datenumfang einsehen/auswerten können.

(Server- und Schichtenarchitektur - Symbolbild, vereinfacht)

Maßnahmen zur Sicherung der Qualität 

  • Change-Management 

  • Standardisierung 

  • Schichtenarchitektur 

  • Automatisierung 

  • Testverfahren 

  • Sicherheit 

  • Transparenz 

 

Hochqualifizierte NorCom Consultants betreiben seit diesem Projekt gemeinsam mit dem Kunden die BI-Anwendungen vor Ort beim Kunden und garantieren damit die Sicherstellung des hochverfügbaren Betriebs. Durch die Standardisierung konnte in der Folgezeit systematisch ein Großteil der Serverhardware virtualisiert werden, um weitere Kostensenkungen zu ermöglichen. 

 

Der Kundennutzen
Betrieb, Fachbereich und Softwareentwicklung konnten durch dieses Projekt deutlich entlastet werden. 

Die Einführung von Change-Management und Incident-Management führen zu einer messbaren Qualitätssteigerung und ermöglichen die Einhaltung der vereinbarten Servicequalität (SLA). 

Die Standardisierung von Soft- und Hardware ermöglicht ein optimales Monitoring nach definierten Standards, ein systematisches Backup und eine automatisierte Installation, automatisierte Konfiguration und den automatisierten Test der Server. Regeltätigkeiten konnten überwiegend automatisiert werden. 

Wir ermöglichen der Bundesbehörde dadurch, attraktive digitale Angebote für ihre Mitarbeiter, Kunden und Institutionen bereitzustellen und ihren gesetzlichen Auftrag zu erfüllen. 

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA, Gabelsbergerstraße 4, 80333 München, T +49 (0) 89 939 48 0,

E info@norcom.de

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

© 2020 NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA. All rights reserved