AUFSICHTSRAT

Dr. Johannes Liebl - Aufsichtsratsvorsitzender

„Während meiner Karriere bei BMW, in meiner Position als Herausgeber der Fachzeitschriften ATZ, MTZ und ATZelektronik und als Teil des Organisationsteam ATZlive für Fachtagungen hatte und habe ich regelmäßig mit Zukunftsthemen der Automobilindustrie zu tun. Darüber wurde der Kontakt zu NorCom hergestellt. Das Unternehmen hat mich mit seinen Ideen und der Art zu arbeiten überzeugt. Ich freue mich, einem Unternehmen mit vielversprechenden Lösungen und großem Potential als Aufsichtsrat zur Seite stehen zu können und bin gespannt auf die gemeinsamen nächsten Jahren.“

 

Persönliche Daten

 

Ausgeübter Beruf:               

Industrieberater und Herausgeber von Automobilzeitschriften

Wohnort:                              

Moosburg, Deutschland

Geburtsjahr: 1950

Geburtsort: Salzberg in Berchtesgaden  

Nationalität: Deutsch

Zeitpunkt der Erstbestellung in den Aufsichtsrat der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA: 02.02.2017

Dr. Johannes Liebl wurde auf Antrag der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA durch das Amtsgericht München, Registergericht, zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats und stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA bestellt. Bestätigt wurde sein Mandat auf der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 14.07.2017 bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021 beschließt.

Werdegang & relevante Kenntnisse

Dr. Johannes Liebl war nach seinem Maschinenbaustudium über 30 Jahre lang erfolgreich für BMW tätig, zuletzt als Hauptabteilungsleiter Entwicklung Gesamtfahrzeug „Effiziente Dynamik“. 2007 wurde ihm für seine Treiberrolle bei der CO2-Reduzierung von der Technischen Universität Dresden die Ehrendoktorwürde verliehen. Heute ist er Herausgeber der automobilen Fachzeitschriften ATZ, MTZ und ATZelektronik des Springer Fachmedienverlages in Wiesbaden und ist Organisator diverser automobiler Fachtagungen. Darüber hinaus ist er als Berater in der Industrie tätig.

 

Persönliche oder geschäftliche Beziehungen gemäß 5.4.1 Absatz 6 bis 8 DCGK

Nach Einschätzung des Aufsichtsrats bestehen zwischen Herrn Dr. Johannes Liebl und der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA, deren Konzernunternehmen, den Organen der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA oder einem wesentlich an der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaAbeteiligten Aktionär keine persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen, die ein objektiv urteilender Aktionär für seine Wahlentscheidung als maßgebend ansehen würde. Wesentlich beteiligt in diesem Sinne sind solche Aktionäre, die direkt oder indirekt mehr als 10% der stimmberechtigten Aktien der Gesellschaft halten.

Keine Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten sowie in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen. Keine wesentlichen Tätigkeiten neben dem Aufsichtsratsmandat.

Dieter Gauglitz

Auch kleine, mittelständische Unternehmen wie NorCom unterliegen aufgrund der Börsennotierung zahlreichen, strikten Regularien. Meine langjährigen Kenntnisse in den Bereichen Accounting, Corporate Finance und Kapitalmarkt nutzen mir, um dem Unternehmen in dieser Hinsicht beratend zur Seite zu stehen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit NorCom und möchte mit meiner Tätigkeit dabei unterstützen, einen sicheren Rahmen für die Innovationskultur von NorCom zu schaffen.“

Persönliche Daten

Ausgeübter Beruf:               

Wirtschaftsprüfer und selbstständiger Berater

Wohnort:                              

München

Geburtsjahr:                        1965

Geburtsort:                          Neumarkt i.d.Opf.       

Nationalität:                         Deutsch

Zeitpunkt der Erstbestellung in den Aufsichtsrat der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA: 07.10.2019

Werdegang & relevante Kenntnisse

Herr Dieter Gauglitz ist seit 2011 selbständig als Wirtschaftsprüfer und Consultant für mittelständische und börsennotierte Unternehmen in den Bereichen Accounting, Corporate Finance und Kapitalmarkt tätig. In den letzten Jahren war er unter anderem Vorstandsmitglied der S&T AG sowie Interims-CFO der Kontron Europe GmbH. Seine weiteren Tätigkeiten umfassten die Projektleitung bei Akquisitionen, Übernahmeangeboten und Umstrukturierungen sowie Due Diligences. Seit 2014 hält er den Vorsitz des Audit Committee bei der Telefónica Deutschland Finanzierungs GmbH.

Vor seiner freiberuflichen Tätigkeit war er drei Jahre CFO/Vorstandsmitglied der Kontron AG, davor 12 Jahre lang Mitarbeiter bei Ernst & Young im Bereich Audit & Assurances und Transaction Advisory.

Persönliche oder geschäftliche Beziehungen gemäß 5.4.1 Absatz 6 bis 8 DCGK

Nach Einschätzung des Aufsichtsrats bestehen zwischen Herrn Dieter Gauglitz und der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA, deren Konzernunternehmen, den Organen der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA oder einem wesentlich an der der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA beteiligten Aktionär keine persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen, die ein objektiv urteilender Aktionär für seine Wahlentscheidung als maßgebend ansehen würde. Wesentlich beteiligt in diesem Sinne sind solche Aktionäre, die direkt oder indirekt mehr als 10% der stimmberechtigten Aktien der Gesellschaft halten.

Neben dem Vorsitz des Audit Commitee bei der Telefónica Deutschland Finanzierungs GmbH bestehen keine Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten sowie in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen.

 

 

 

Dr. Michael Krämer

„In meiner langjährigen beruflichen Laufbahn bei Daimler habe ich die Anfänge des autonomen Fahrens mitgestaltet. Ein spannendes Thema, das uns auch in Zukunft beschäftigen wird. NorCom bietet eindrucksvolle technische Lösungen für die Herausforderungen, die selbstfahrende Autos mit sich bringen. Ich freue mich, NorCom bereits in den Anfängen begleiten zu können und möchte NorCom mit meiner langjährige Branchenexpertise unterstützen und weiterbringen.“

Persönliche Daten

Ausgeübter Beruf:               

Selbstständiger Unternehmensberater der Automobilindustrie

Wohnort:                              

Bordeira, Portugal

Geburtsjahr:                         1949

Geburtsort:                           Bielefeld

Nationalität:                         Deutsch

Zeitpunkt der Erstbestellung in den Aufsichtsrat der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA: 14.07.2017

Dr. Michael Krämer wurde auf der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 14.07.2017 zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021 beschließt.

Werdegang & relevante Kenntnisse

Dr. Michael Krämer war vierzig Jahre lang erfolgreich für die Daimler AG tätig. Direkt nach seinem Maschinenbau-Studium stieg er bei dem Automobilhersteller im Bereich Motorenentwicklung ein, wo er die Entwicklung des Diesel-Direkteinspritzers in verschiedenen Positionen maßgeblich beeinflusste. Nach seiner Promotion übernahm er als Direktor die Forschungsabteilung des Unternehmens, wo unter seiner Leitung viele wegweisende Prototypen entstanden.
Dort wurden auch erste Vorläufer des autonomen Fahrens entwickelt. Nach einer Position als Leiter der PKW-Vorentwicklung war er zuletzt Produktgruppenchef für die C- und E-Klasse und deren Varianten. Seit drei Jahren befindet er sich nun im Ruhestand.

Persönliche oder geschäftliche Beziehungen gemäß 5.4.1 Absatz 6 bis 8 DCGK

Nach Einschätzung des Aufsichtsrats bestehen zwischen Herrn Dr. Michael Krämer und der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA, deren Konzernunternehmen, den Organen der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA oder einem wesentlich an der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA beteiligten Aktionär keine persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen, die ein objektiv urteilender Aktionär für seine Wahlentscheidung als maßgebend ansehen würde. Wesentlich beteiligt in diesem Sinne sind solche Aktionäre, die direkt oder indirekt mehr als 10% der stimmberechtigten Aktien der Gesellschaft halten.

Keine Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten sowie in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen. Keine wesentlichen Tätigkeiten neben dem Aufsichtsratsmandat.

Kompetenzprofil des Aufsichtsrats